Das Unternehmen "Glasartig Lüneburg" zeigt das Ergebnis der Glasbrüstung

REWE spendet Kita in der Norderbülte Weihnachtsbäume

Herr Vitalji Greter, Filialleiter des Rewe- Marktes in der Schirwindter Straße, sorgte dafür, dass viele Kinderaugen leuchteten!

Herr Greter spendete den Kindern der Kita in der Norderbülte sechs Weihnachtsbäume, die die Kinder anschließend bunt dekorieren konnten. Mit Lichterketten bestückt sorgten sie für eine beharrliche Advents- und Weihnachtszeit und erfreuen Groß und Klein noch immer. Herr Greter hat eine weitere Zusammenarbeit angekündigt, worauf die Kinder und Erwachsenen der Kita in der Norderbülte sich schon jetzt sehr freuen.

Die Kita Norderbülte

14.9.

Seit fast zwei Wochen läuft der Betrieb unserer Kita, jede Woche kommen neue Kinder dazu, die mit der Eingewöhnung starten. Auch wenn noch nicht alles ganz fertig ist - und zugegebenermaßen manche Dinge, die länger dauern als geplant, etwas nerven - freuen wir uns, dass wir nach der langen Vorbereitungszeit jetzt in den Gruppen zusammensein können. Es ist schön zu sehen, wie alles langsam seinen Platz findet und wie sich das schöne Gebäude mit Leben füllt!

18.8.

In wenigen Tagen starten wir! Zur Zeit läuft die Möblierung und der Innenausbau. Seit Anfang August arbeiten wir im Team intensiv zusammen, um alles organisatorische und vieles gestalterische zum Start am 1. September fertigzubekommen. Ganz bewusst wird dieser Prozess noch nicht abgeschlossen sein, weil wir die Kinder in viele Dinge mit einbeziehen wollen - sie sollen mitreden, wenn es darum geht, die Gruppenräume zu gestalten. Die Räume sind hell, großzügig und freundlich. Wir freuen uns sehr auf die Kinder!

Das Team der Kita in der Norderbülte

 

15.7.2021

Zum neuen Kitajahr werden ab September im Winsener Neubaugebiet "Norderbülte" 68 Kita- und 45 Krippenplätze in einem neuen Kitagebäude entstehen, für die ein Team von ca. 30 pädagogischen Fachkräften seine Tätigkeit aufnimmt. Mit 1.320 qm wird die Einrichtung das größte Kita-Einzelgebäude in Winsen. Neben Räumen für drei Elementargruppen gibt es im Erdgeschoss einen großen Bewegungsraum und den Speiseraum. Im Obergeschoss sind die drei Krippenräume (jeweils mit großer Außenspielfläche inkl. Sandkasten auf einer Dachterrasse) untergebracht. 

In jedem der drei zusammenhängenden Gebäude werden jeweils eine Krippen- und eine Elementargruppe untergebracht sein. Dadurch behält jedes Kind trotz der beachtlichen Gesamtgröße ein überschaubares und persönliches Gefühl auf den Weg in seine Gruppe. 

Das Gebäude nimmt Form an, inzwischen steht auch das Team der Erzieher*innen, nach den Sommerferien können die Kinder kommen: Der ev.-luth. Kitaverband Winsen wird den Neubau in wenigen Wochen in Betrieb nehmen,  „Wir sind froh, dass der Bau so gut voranschreitet und warten gespannt auf den Moment, an dem wir die Schlüssel von der Stadt erhalten“, sagt Roman Wolf, Betriebswirtschaftlicher Geschäftsführer des kirchlichen Verbands. 

Mitte Juni kam das neue Team der Kita an der Baustelle zusammen, um den neuen Arbeitsplatz gemeinsam in Augenschein zu nehmen. „Es war schön, die zukünftigen Kollegen schon einmal zusammenzubringen, bevor der Betrieb startet“, freut sich Rainer Baller, der mit der Eröffnung die Leitung der neuen Kita übernehmen wird – gemeinsam mit Nane Tangermann, die dann die Leitung des Krippenbereichs übernimmt. 

Das Anmeldeverfahren für die künftigen Nutzer der Einrichtung läuft: Eltern mit Betreuungsbedarf für ihre Kinder können sich beim Kitaverband melden. 

Die nahegelegene Kita im Matthias-Claudius-Weg soll innerhalb der nächsten 5-10 Jahre zugunsten der Kita Norderbülte geschlossen werden. Wenn dafür konkrete Pläne vorliegen, werden keine Kinder mehr neu aufgenommen. Für die kommenden Jahre erhält die Kita im Matthias-Claudius-Weg einen neuen pädagogischen Schwerpunkt und wird verstärkt nach dem Montessori-Prinzip arbeiten.

Bildergalerie: Eindrücke von der Eröffnungsfeier

Bildergalerie: Eindrücke von der Baustelle