Schmetterlingsarbeit

Die vorschulische Bildung der Kinder findet während ihrer gesamten Kindergartenzeit statt. Trotzdem ist das Jahr vor der Schule ein besonderes Jahr. Die Kinder brauchen insbesondere vielfältige Möglichkeiten, sich spielend miteinander und mit der Umwelt zu beschäftigen. Die 5- und 6- Jährigen suchen sich die Nähe anderer Gleichaltriger. Sie wollen ihre Kräfte aneinander messen und unbeobachtet von Erwachsenen ihre Spielideen verwirklichen. Dazu suchen sie mehr und mehr Eigenständigkeit und Freiräume für ihre gemeinsamen Vorhaben.

Gleichzeitig wächst ihr Bedürfnis, Neues zu erfahren, Zusammenhänge zu erforschen und die Welt auf alle möglichen Arten kennenzulernen. Neugier und Experimentierfreude nehmen zu und die Zeit der vielen Fragen und großen Entdeckungen beginnt. Hierzu gehört auch das Entdecken und Beherrschen des eigenen Körpers. Sie haben in diesem Alter ein großes Bedürfnis nach körperlicher Bewegung. Bei allem Streben brauchen sie immer das Gefühl der Wertschätzung und das Gefühl der Sicherheit durch die Bezugsperson, um sich von diesem sicheren Boden aus die Welt nach und nach zu erschließen.

Die „Schmetterlinge“ erleben das letzte Jahr im Kindergarten als eine Zeit des Umbruchs und des Neubeginns. Es entstehen nebeneinander Vorfreude aber auch Unsicherheit vor Unbekanntem und Ängste durch den nahenden Abschied von bekannten Dingen, Personen und der vertrauten Umgebung. Um auf diese Gefühle eingehen zu können und zur Vorbereitung auf die Einschulung bieten wir einmal wöchentlich in Absprache mit den Kindern gruppenübergreifende Angebote an.

 

 

 

 

 

Donnerstag, 28. September 2017 – Marmeladenverkauf

 Rechtzeitig zum Erntedankfest sollte nun unsere selbst hergestellte Marmelade verkauft werden.

Die Frühdienstkinder bereiteten alles vor: der Verkaufstisch wurde vor die Tür getragen und die Gläser mit den Marmeladen wurden auf den Tisch gestellt. Für den Verkauf hatten wir einen Schichtdienst eingerichtet. Die einzelnen Schichten fielen allerdings sehr kurz aus, denn bis 8.30 Uhr sollten ja eigentlich alle Kindergartenkinder im Hause sein.

 

 

September 2017 – Marmelade

 Eine Woche lang haben wir gekocht und ein Glas nach dem anderen mit Marmelade befüllt.

Wir haben gemeinsam überlegt, welche Marmeladen hergestellt werden sollten und jeweils drei Schmetterlinge waren für die Herstellung verantwortlich. Nun sollten die Gläser noch ansprechend „verpackt“ werden.

 

 

Freitag, 15. September 2017 – Himbeermarmelade

 Letzte Runde. Heute wird Himbeermarmelade zubereitet. Himbeeren müssen nicht großartig vorbereitet werden. Sie werden „verlesen“ und nicht gewaschen. Allerdings sollte man beim Einkauf bedenken, dass die eine oder anderen Beere den Weg in den Topf nicht schafft.

Wichtiger als die Gelierprob ist bei uns die Geschmacksprobe!

 

 

Donnerstag, 14. September 2017 – Pflaumenmus

 Will man Pflaumenmus zubereiten, braucht man Zeit. Die Pflaumen müssen bereits am Vortag vorbereitet werden. D.h., dass die Pflaumen halbiert und entsteint werden müssen. Am besten viertelt man die Pflaumen noch. Zucker dazu – das war’s erst einmal.

 

 

 

Dienstag, 12. September 2017 – Erdbeermarmelade

 Auch heute heißt es „Hände waschen“ und dann ab in die Küche. Wieder besprechen wir die Regeln und dann geht es auch schon an die Arbeit.

 

 

 

 

Montag, 11. September 2017 – Apfelgelee

 Für Apfelgelee benötigen wir Apfelsaft. Den kann man natürlich selber herstellen: z.B. können Äpfel im Dampfentsafter entsaftet werden oder das Obst wird kalt entsaftet. Ganz schnell und einfach geht es allerdings, wenn man einfach hochwertigen Apfelsaft kauft.

 

 

 

Donnerstag, 07. September 2017 – Marmelade

 Es macht aber immer wieder Spaß, einige Dinge selbst herzustellen: z.B. Marmeladen. Johannisbeeren, Erdbeeren oder Himbeeren ernten, Pflaumen, Birnen oder Äpfel pflücken und naschen, macht wohl jedem Kind Freude. Dass man aus diesen Lebensmitteln auch leckere Brotaufstriche selbst herstellen kann, wollen wir gemeinsam erleben.

 

 

 

August 2017 – Schmetterlinge entdecken den Maxi-Treff

 Im August besprechen die 15 Schmetterlinge die Regeln für den Maxi-Treff. Der Treff ist im Büro und darf von 3 Kindern gleichzeitig genutzt werden.

Hier gibt es die Möglichkeit verschiedene Materialien, Spiele, Experimente, Bücher und Bastelangebote auszuprobieren. Diese werden regelmäßig ausgetauscht, so dass es immer wieder Lust macht sich hier aufzuhalten.