Matthias-Claudius-Weg

MCW 2009 525Was heißt „Ev. Tageseinrichtung für Kinder“?

„Tageseinrichtung für Kinder“ oder „Kindertagesstätte“ bedeutet, dass Kinder hier einen Großteil ihres Tages verleben können, also die Betreuung über den Mittag hinaus geht und den Kindern ein Mittagstisch angeboten wird.

Das „Ev.“ steht für evangelisch und heißt, unser Haus gehört zur Ev.-luth. Landeskirche Hannover.
Wir nennen uns „Ev. Kindertagesstätte Matthias-Claudius-Weg“, kurz „Ev. Kita MCW“ und christliche Werte und Elemente prägen und beeinflussen unsere tägliche Arbeit. Auch müssen alle MitarbeiterInnen einer der christlichen Kirchen angehören. Wir stehen unter der Trägerschaft des Verbandes Ev.-luth. Kindertagesstätten im Kirchenkreis Winsen (Luhe). Unsere Kirchengemeinden ist die Ev.-luth. St.-Marien-Kirchengemeinde Winsen, Rathausstr. 3, 21423 Winsen (Luhe), Tel.: 04171/4030.

Welche Öffnungszeiten bieten wir?

Es gibt Kernöffnungszeiten und Sonderöffnungszeiten. Durch die Kombination von beiden können Sie außerhalb des Ganztagesbereiches einen Platz nach ihren individuellen Bedürfnissen wählen. Ab 5,5 Stunden wird ein Ganztagesplatz berechnet, im Grunde alle Zeiten nach 13:00 Uhr, außer der Nachmittagsbereich. Im Ganztagesbetrieb kann das Kind die Einrichtung zwischen 7:00 und 17:30 Uhr besuchen, kann aber auch jederzeit abgeholt werden.
Kernöffnungszeiten:
Vormittagsplatz 8:00 bis 12:00 Uhr
Nachmittagsplatz 13:00 bis 17:00 Uhr
Ganztagesplatz 7:00 bis 17:30 Uhr

Sonderöffnungszeiten:
Vormittag 7:00 bis 8:00 Uhr, 7:30 bis 12:30 Uhr, 12:00 bis 13:00 Uhr
Nachmittag 12:00 bis 13:00 Uhr, 17:00 bis 17:30 Uhr

Wie viele Gruppen gibt es?

Wir haben 4 Gruppen – 2 Ganztagesgruppen, eine Vor – und eine Nachmittagsgruppe.
Alle Gruppen sind mit 25 Kindern im Alter zwischen 3 und 6 Jahren besetzt.
Im Nachmittagsbereich haben wir eine Alterserweiterung für bis zu 6 Kindern des ersten Schuljahres.

Wie ist die personelle Ausstattung?

Zur Zeit arbeiten in jeder Gruppe 2 ausgebildete Fachkräfte, eine Erzieherin (Gruppenleitung) und eine Kinderpflegerin in einer Gruppe. Teilweise arbeiten auch 2 Erzieherinnen und eine Kinderpflegerin in einzelnen Gruppen (Ganztagesbereich).

Was kostet ein Platz und gibt es noch mehr Kosten?

Der Beitrag, den die Erziehungsberechtigten zu zahlen haben, richtet sich nach der Entgelt- und Benutzungsordnung der Stadt Winsen (Luhe), die für alle Kindertageseinrichtung im Bereich der Stadt gelten.

Bei einkommensschwachen Erziehungsberechtigten besteht die Möglichkeit eine finanzielle Unterstützung über das Jugendamt zu beantragen.

Da den Kindern immer Getränke (Milch, Tee, Mineralwasser, Kakao) zur Verfügung stehen, werden pro Kind und Monat noch 4 Euro Getränkegeld berechnet.
Kosten fallen auch bei Ausflügen wie Theaterbesuchen, Tierpark usw. an. Diese versuchen wir aber so gering wie
möglich zu halten und die Unkostenbeiträge werden rechtzeitig bekannt gegeben und in der Tagesstätte eingesammelt.

Wird ein Mittagessen angeboten?

MCW 2009 026Ja! Es wird täglich frisch gekocht, außer unsere Kochfrau hat Urlaub oder fällt aus. Dann bleibt die Küche kalt und wir bitten die Eltern ihren Kindern einen kalten Mittagstisch mitzugeben. Ganztageskinder nehmen am Mittagessen automatisch teil. 4 Ausnahmen gibt es aber.
Alle anderen Kinder können ebenfalls daran teilnehmen, bei regelmäßiger Teilnahme fällt diese Zeit mit in die „Sonderöffnungszeit 12:00 bis 13:00 Uhr“.
Ein Essen kostet z. Zt. 2 € und es wird tageweise abgerechnet. Fällt unsere Kochfrau aus und bleibt die Küche kalt wird nichts berechnet!
Für Muslime, Allergiker, Diät …. kochen wir extra.

Wann gibt es Mittagessen?

Zur Zeit essen wir in 3 Gruppen, d.h. in der ersten Gruppe von ca. 11:30 Uhr bis 12:15 Uhr essen die „Kleinen“ oder die Kinder, die sehr langsam essen. Die dritte Essensgruppe, das sind die „Großen“ isst ab ca. 12:00 Uhr im ersten Gruppenraum, die zweite Essensgruppe im Anschluss an die erste im Frühstücksraum.
Wir legen Wert auf einen ordentlich gedeckten Tisch mit Porzellantellern, Salatschälchen, Gläsern und vollständigem Besteck für alle. Die Kinder decken sich die Tische selbst, die zweite und dritte Essensgruppe bedient sich auch selbst. Bei den „Kleinen“ füllen wir je nach Essen auf. Nachfassen ist jederzeit möglich und der wöchentliche Speiseplan hängt im Eingangsbereich aus. Gastkinder sind willkommen.

Wir frühstücken nach dem sogenannten „Gleitfrühstück“, d.h. alle Kinder können in der Zeit zwischen 8:30 und 10:30 Uhr vorne im Frühstücksraum nach ihrem Hungergefühl und eigenem Rhythmus frühstücken.
Betreut wird das Frühstück wochenweise abwechselnd von einer Gruppe (Erzieherinnen) und bei besonderen Anlässen frühstücken wir auch gruppenintern.

Wie alt muss mein Kind sein?

Ihr Kind sollte das dritte Lebensjahr vollendet haben und kann an seinem dritten Geburtstag, falls Sie einen Platz haben, mit dem Kindergartenbesuch anfangen.
Eine evtl. Aufnahme zu einem früheren Zeitpunkt kann nur mit vorheriger Absprache erfolgen.
Und ihr Kind sollte nicht mehr einnässen und einkoten!

Schließzeiten/Ferienregelung

Die Kita hat fast ganzjährig geöffnet.

Schließtage sind:
– Freitag nach Himmelfahrt
– 23. Dezember
– zwischen Weihnachten und Neujahr
– evtl. Brückentage
– Studientage
An bestimmten Tagen könnte es sein, dass die Kita bereits um 13:00 Uhr schließt, z.B. Gründonnerstag.
Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben und für Notfällen sprechen wir uns mit der Ev. Kita Fuhlentwiete ab. Auch könnten evtl. Notgruppen angeboten werden (z.B. Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr, sprechen sie uns bitte rechtzeitig an, danke!)
Im Sommer haben wir keine Schließzeiten!